Ausbildung

IHK Berufsausbildung zum/r Berufskraftfahrer/in


Berufskraftfahrer/LKW-Fahrer arbeiten im Güterverkehr oder in der Personenbeförderung. Im Bereich Güterverkehr transportieren Kraftfahrer Güter mit LKWs aller Art. Im Personenverkehr fahren sie als Busfahrer Linien- bzw. Reisebusse. Arbeitgeber sind z. B. Speditionen, kommunale Verkehrsbetriebe oder Bus- und Reiseunternehmen. Darüber hinaus sind Berufskraftfahrer bei Post-, Kurier- oder Abschlepp- und Pannendiensten tätig. Betriebe im Bereich Baustofftransport, Getränkeherstellung oder Abfallwirtschaft eröffnen weitere Arbeitsfelder für Berufskraftfahrer
Ausbildungsort
Brühl
Dauer
3 Jahre, Möglichkeit zur Verkürzung auf 2 Jahre.
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss oder besser
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Interesse an (Fahrzeug-) Technik
  • Handwerkliches Geschick sowie Motivation und Verantwortungsbewusstsein
Ziel der beruflichen Ausbildung
Ziel der beruflichen Ausbildung ist es, dass motivierte und engagierte Menschen zu qualifizierten und verantwortungsbewussten Profi-Fahrern reifen. Berufskraftfahrer/innen haben vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben, die weit mehr als das LKW-Fahren beinhalten. Sie sind auch zuständig für die verkehrssichere Verladung des Transportgutes und die ordnungsgemäße Wartung des Fahrzeugs. Partnerschaftliches und rücksichtsvolles Fahren gehören ebenso dazu wie das serviceorientierte Verhalten gegenüber Kunden. Jede Menge Know-how, wie Verkehrs- und Verladevorschriften, technisches Wissen, Organisationstalent, das Beherrschen der Fahrphysik und vieles andere mehr werden dem Auszubildenden / der Auszubildenden vermittelt. Die Auszubildenden lernen, ihren Job gelassen, sicher und souverän zu meistern.
Ablauf der beruflichen Ausbildung
Die Ausbildung ist unterteilt in Berufsschulzeit und praxisbezogenes Lernen im Betrieb. Nach 18 Monaten erfolgt eine Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildungszeit stehen eine praktische und eine theoretische Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
Abschluss
  • IHK-Berufsabschluss als Berufskraftfahrer
  • Erwerb der Führerscheinklassen C/CE
  • Gabelstaplerschein
  • Erwerb des ADR-Scheins (Erlaubnis zum Führen eines Gefahrenguttransports)
Aufstiegschancen
  • Weiterbildung zum/r geprüften Kraftverkehrsmeister/in
  • Disponent/in
  • Fuhrparkleiter/in
  • Sonstige kaufmännische Ausbildung